Bitte um Geld- und Sachspenden

Am 7. Mai hat der Verein der Hundefreunde Zwingenberg, Alsbach und Umgebung einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen müssen. Das Nebengebäude mitsamt Schuppen, Garage und Werkstatt ging morgens früh um kurz vor 6 Uhr in Flammen auf und brannte lichterloh aus.

 Brandpanorama

Den dadurch entstandenen immensen Schaden wieder gut zu machen wird für den Verein und seine Mitglieder sehr schwer sein. Doch alle sind sich einig, wenn es darum geht, den normalen Betrieb im Verein aufrecht zu erhalten und darüber hinaus die Schäden auf dem Vereinsgelände wieder zu beseitigen.

Hierfür ist der Verein jedoch auf Hilfe angewiesen und bittet mit einem Aufruf um Spenden. Dies können Geldspenden sein aber auch Sachspenden von Dingen, die vielleicht nicht mehr gebraucht werden. Besonders benötigt werden Gartengeräte wie Rechen, Spaten, Schaufeln, Besen, Gartenscheren, Astscheren aber auch Rasentrimmer und Motorsensen. Wenn Sie von diesen Dingen oder etwas Ähnliches zu Hause haben und diese womöglich entbehren könnten, würde sich der Verein der Hundefreunde Zwingenberg, Alsbach und Umgebung außerordentlich über eine solche Spende freuen. Alles ist in der aktuellen Situation gerne willkommen!

Interessierte mögen bitte eine kurze Mail mit dem Spendenwunsch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. Der Vorstand kann dann auf diesem Wege die Anfragen koordinieren und weiterführende Informationen geben.

Mithilfe dieser Spenden wird es dem Verein möglich sein, den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten und vor allem das Zerstörte wieder aufzubauen. Der Vorstand möchte sich jetzt schon für das Interesse und die Anteilnahme bedanken. Es tut gut, Unterstützung in solch einer schwierigen Situation zu erfahren. Vielen Dank!

Der Spendenaufruf in der Presse:
http://www.morgenweb.de/region/bergstrasser-anzeiger/zwingenberg/hundefreunde-bitten-um-geld-und-sachspenden-1.2261866
http://www.melibokus-rundblick.de/spendenaufruf