4. SHS Flutlichtwettkampf - Pokal geht nach Zwingenberg

29. August 2015. Selbst gegen 19 Uhr waren noch hochsommerliche 27°C zu verzeichnen und kein Lüftchen dazu. Also mussten die Hunde ohne Unterstützung von windtechnischer Seite her ihren Job erledigen. Und das taten sie!

Nach der herzlichen Begrüßung aller 34 Hunde mit ihren Hundeführern durch den 1. Vorsitzenden Thorsten Kern - möchten auch wir uns an dieser Stelle bei den Gastgebern für die hervorragend vorbereiteten Wettkampfbereiche im Trümmerfeld und der Flächensuche bedanken. Es war schön zu sehen, wie viele interessierte Besucher zu diesem Wettkampf vor Ort waren und sich auch mit den Teilnehmer unterhielten und aufklären ließen, wie solch ein Wettkampf abläuft. Auch ein Austausch über Trainingsabläufe, das rumflachsen über Punktevergabe, verbunden mit lockeren Sprüchen zeigt wie freundschaftlich man auch miteinander den Spürhundesport "gemeinsam lebt".

Sonja und Vanessa

Den ersten Platz erreichten unangefochten das Team der Gastgeber aus Zwingenberg mit Vanessa Fath mit Jimmy und Sonja Weg mit Luna. Hier fielen ZWEIMAL die 100 Punkte! Auf dem zweiten Platz folgten Team Ockstadt 1 mit Dirk Bauer und Habana sowie Christine Langer mit Marie. Um den dritten Platz gab es zu später Stunde noch ein Stechen. Hier musste der Newcomer Linus mit Hundeführerin Steffi Uhl - Team Langgöns 3 (Partnerin Kerstin Michel mit Mylo) gegen Anette Keller mit Snoopy - Team Langgöns 2 (Partner Joachim Unger mit Hexe) antreten. Linus machte die Sache nochmals spannend und gönnte sich - bis auf eine Sekunde! - die komplette Suchzeit. Letztendlich setzte sich jedoch Snoopy mit Anette in einem kurzen und knackigen Suchlauf durch und konnte so den dritten Platz sichern.
Bei der Siegerehrung lobten die Leistungsrichter Lothar und Beate Schäfer sowie Kati Ezelius und Sibylle Baumgarten die Suchleistungen aller Teams und freuten sich über einige "neue" Gesichter beim SHS.

Ganzen Bericht lesen: http://zos-dogs.de/Presse-/-Berichte