Nasenarbeit im Trümmerfeld

ZWINGENBERG.Der Verein der Hundefreunde Zwingenberg, Alsbach und Umgebung hatte kürzlich zu seinem 6. Flutlichtwettkampf im Spürhundesport (SHS) eingeladen. Wie Pressewartin Katharina Mittag berichtet, erwies sich auch bei der jüngsten Auflage des Wettbewerbs das Wetter als Herausforderung für die Tiere. Auch in diesem Jahr war gegen 19 Uhr noch immer eine hochsommerliche Temperatur von 26 Grad zu verzeichnen, kein Lüftchen wehte. Die Hunde mussten also ohne windtechnische Unterstützung ihre Sucharbeit zu meistern.

Nasenarbeit im Trümmerfeld

Artikel weiterlesen: https://www.morgenweb.de/bergstraesser-anzeiger_artikel,-zwingenberg-nasenarbeit-im-truemmerfeld-_arid,1104941.html